.

Abschlussübung 2017

Am 21.10.2017 fand die alljährliche Abschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Kelsterbach statt. Begonnen wurde um 9.00 Uhr mit zwei Übungen auf dem Hof des Feuerwehrhauses im Staudenring.

Zuerst stellte die Jugendfeuerwehr Ihr Können unter Beweis. Angenommen wurde ein brennender Pkw, der mit Hilfe von Spezialeffekten simuliert wurde. Zügig konnte ein Löschangriff vorgenommen und das Feuer erfolgreich bekämpft werden.

Danach zeigte die Einsatzabteilung ihr Fähigkeiten. Angenommen wurde ein Feuer in einem Gebäude mit vermissten Personen. Eine Person wurde sofort mit der Drehleiter vom Balkon gerettet. Ein Atemschutztrupp konnte auch die zweite Person in dem Objekt lokalisieren und retten. Auch diese Übung konnte sehr schnell und erfolgreich abgearbeitet werden.

Den Abschluss bildete die Einsatzübung - zur der mit den in Kelsterbach angebrachten Sirenen alarmiert wurde. Angenommen wurde ein Brand mit vermissten Personen in der Kindertagesstätte St. Elisabeth in der Lilienstraße.Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen in das Gebäude vor um die Personen zu suchen und zu retten. Zwei Personen wurden in der verrauchten Kindertagesstätte aufgefunden und ins Freie verbracht. Nach der Menschenrettung, die immer die oberste Priorität hat, wurde die Brandbekämpfung eingeleitet. Kurz darauf konnte schon Feuer aus gemeldet werden. EIn erfolgreicher Abschluss des praktischen Ausbildungsjahres. Die meisten Dienste im Winterhalbjahr finden in Form von Unterrichten im Feuerwehrhaus statt.

Weiter Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

Bild 1

Bild 2